<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=736127993417053&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Website Content vs. Google Ads - was bringt mehr?

Google Ads sind das ideale Mittel, um mehr Traffic auf die Website zu bekommen - das ist nicht von der Hand zu weisen. Besucher auf der Website sind etwas Herrliches. Doch hast du die Besucher erst einmal auf deiner Website, musst du diese auch da behalten. Nur so können neue Leads generiert werden.

Du kannst noch so viel Geld für Google Ads ausgeben - wenn dein Website Content nicht passt, wird sich kein Erfolg einstellen. Ein potentieller Kunde ist neugierig, hat eine Herausforderung und findet dann deine Ads Anzeige super - und „klick“, schon ist er wieder weg. Warum? Weil dein Website Content vielleicht zu verkäuferisch ist, weil der potentielle Kunde keine Lösung für sein Problem gefunden hat oder weil dein Website Content einfach nur langweilig ist.

Wusstest du, dass du mit perfektem Website Content mehr neue Leads generieren kannst? Dein Content muss genau zur Zielgruppe passen und deinen Interessenten die richtigen Angebote, wie eBooks, Whitepaper, Potenzialanalysen etc., zur Verfügung stellen. Und wenn du einen Blog betreibst, kannst du dort dein Fachwissen preisgeben und damit deine Kunden binden, denn damit schaffst du Vertrauen.

Website Content ist wichtig, aber wie war das nochmals mit Google Ads?

Wenn du im Internet googelst, findest du viele Ratschläge über Google Ads. Sicherlich, ich kann dir auch ein paar geben. Was solltest du beachten bei Ads:

Spare an deinem Budget

Mach nicht denselben Fehler, den so viele andere machen. Setze dein Budget nicht unheimlich hoch an, um dann zu testen, ob deine Massnahme wirklich etwas bringt. Nach dem Motto: Viel hilft viel. Das ist ein völlig falscher Ansatz. Fange klein an und lasse dein Budget langsam wachsen. Und beobachte, beobachte, beobachte…

Wähle die richtigen Keywörter

Mach auch hier nicht den Fehler, zu allgemeine Keywords zu verwenden. Versuche generische Keywords zu benutzen oder auch exotische Keywords.

Weniger bekannte Keywords bedeuten auch weniger Mitbewerber und somit geringere Kosten für eine gute Positionierung deiner Anzeige.

Ideal ist es, die Ads auf ein Themenfeld einzugrenzen. Denn mit einer solchen Eingrenzung hast du schon den Grundstein für die Definition einer Nische gelegt. Wenn du dies jetzt richtig angehst, wirst du früher oder später mehr Autorität für dieses Themenfeld entwickeln. Und jetzt sind wir wieder beim Zusammenhang Ads und Content. Zu den Nischen Keywords muss natürlich auch der Website Content passen. Entsprechend deines Website Contents hast du die Möglichkeit, beispielsweise als Meinungsführer in dieser Nische anerkannt zu werden. Voraussetzung ist aber immer, dass dieser Content überhaupt bei deiner Zielgruppe gefragt ist.

Wichtig ist generell, dass du Keywords wählst, die im Zusammenhang mit deinem Website Content stehen. Ansonsten erreichst du deine Zielgruppe nicht.

Summa summarum

Google Ads ist ein wertvolles Instrument, um die Besucherzahlen etwa eines Blogs zu steigern. Aber Google Ads allein macht wenig Sinn. Nur eine gesunde Mischung unterschiedlichster Disziplinen, wie SEM, SEO, Content Marketing aber auch Social Network Marketing, führt zum Ziel.

Richtig eingesetzt können Google Ads den Traffic und perfekter Website Content die Konversionen enorm steigern. Zudem kannst du durch die Verbreitung qualitativ hochwertiger Inhalte über Social Networks deine Autorität und Bekanntheit aufbauen.

Ist doch perfekt, oder?

Planst du gerade eine neue Website mit gutem Website Content?

BEE INBOUND hilft Dir zu einer perfekten INBOUND READY und Smarten Website - guter Website Content ist garantiert.

BEE.Worksheet Website anfordern

Hier kannst du einen Kommentar zum Thema hinterlassen

Ben Klein

Entrepreneur, Technologe, Online Marketer, Konzeptioner mit Leidenschaft - und mehr als 15 Jahren Erfahrung in CRM & Marketing Projekten bei grossen und mittleren Unternehmen, regional und international. Hauptzutat: fundiertes Wissen in den Bereichen IT, Banken, Versicherungen, NGOs. Lieblingsherausforderung für ihn und sein Team: Effizient UND Marketing Impressive zu gestalten, um die Ziele anspruchsvoller Kunden zu erreichen. Double Feature: In ihm schlägt sowohl das Herz des Technikbegeisterten als auch des Konzeptdenkers. Er ist Gründer von Data Dynamics, DD Marketing, Cater-Ring und BEE INBOUND. Familie, Segeln und Snowboarden sind seine andere grosse Passion.

Ähnliche Artikel

Dominik Brunner, 11.07.2019

Positionierung als erfolgreiche Strategie im Marketing

WEITERLESEN
Carina Rieger, 27.06.2019

Content Marketing: Mit hilfreichen Inhalten zu höherem Ranking & mehr Geschäftserfolg

WEITERLESEN
Carina Rieger, 18.06.2019

So erstellst du eine Infografik als wirkungsvolle Massnahme für mehr Besucher, Likes und Leads

WEITERLESEN