<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=736127993417053&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Wie man eine erfolgreiche Wachstumsstrategie für Unternehmen entwickelt

Die Anfangsphasen eines neuen Unternehmens sind immer die aufregendsten – und nervenaufreibendsten. Die ersten zaghaften Schritte bei der Markteinführung eines neuen Produkts oder einer neuen Dienstleistung sind erfüllt von Visionen: begeisterte Kunden und die Entwicklung einer branchenführenden Marke. Damit diese Visionen zur Realität werden, benötigst du eine robuste Wachstumsstrategie. Denn nur 33 % der neuen Unternehmen überstehen ein Jahrzehnt, 66 % scheiden in den ersten beiden Jahren aus dem Rennen aus.

Mit einem Inbound Marketing Gameplan kannst du in den frühen Phasen des Bestehens deines Unternehmens an Dynamik gewinnen, indem du deine Zielgruppe herausarbeitest und unmittelbare Chancen effektiv identifizierst.

Doch bei einer Wachstumsstrategie geht es nicht nur um finanzielles Überleben und schnelle Siege; sie ist ein langfristiges Engagement zur Steigerung der Rentabilität und zum Erwerb eines grösseren Marktanteils – und zwar nachhaltig. Um dies zu erreichen, musst du dir SMARTe Ziele setzen, die helfen, den Return on Investment (ROI) zu verfolgen und deine Strategie kontinuierlich zu testen und zu optimieren. Dies hilft dir wiederum, dein Marketingbudget zu optimieren und dein Unternehmen auf die Bedürfnisse deiner Kunden auszurichten.

Was ist eine Wachstumsstrategie?

Der Unternehmensstratege Igor Ansoff hat eine bedeutende Rolle bei der Festlegung der traditionellen Wachstumsstrategien, die heute von den meisten Marketingfachleuten angewandt werden, gespielt. Diese Strategien sind:

  1. Marktdurchdringung – Hier tritt ein Unternehmen mit einem bestehenden Produkt in einen Markt ein und konkurriert mit ähnlichen Unternehmen um einen Marktanteil. Das ist die am häufigsten angewandte Strategie. Zum Beispiel im E-Commerce und bei Dropshipping-Websites. Die Eintrittsbarriere ist niedrig, der Wettbewerb gross. Der Erfolg eines solchen Unternehmens hängt also in hohem Masse von seiner Marketingstrategie abhängt.
  2. Marktentwicklung – Diese Entwicklungsstrategie konzentriert sich auf die Identifizierung neuer Kunden und Marktsegmente. Um neue Zielgruppen zu erreichen, kann man seinen Targeting-Rahmen erweitern und die Botschaft optimieren, um die Vorteile eines Produkts für dieses spezielle Segment hervorzuheben. Dies könnte die Eröffnung einer Filiale deines Unternehmens in einer neuen Stadt oder ein Upselling an bestehende Kunden sein, indem du ihnen aufzeigst, wie sie mehr Wert aus deinem Produkt ziehen können.
  3. Produktentwicklung – Die Weiterentwicklung und Aufwertung eines Produkts, um sich an die geänderten Bedürfnisse der Buyer Personas anzupassen, wird als Produktentwicklungsstrategie bezeichnet. Indem du dein Produkt oder seine Eigenschaften verbesserst, kannst du die Markentreue erhöhen und neue Kunden anziehen.
  4. Diversifizierungsstrategie – Unternehmen können Partnerschaften mit bestehenden Unternehmen eingehen oder ein Unternehmen erwerben, um Zugang zu neuen Märkten zu erhalten oder ihr Angebot zu diversifizieren. Die Diversifizierung kann konzentrisch oder kon­glo­me­ra­tisch erfolgen und erfordert ausgefeilte Managementstrategien, um die Fusion oder Übernahme zum Erfolg zu führen.

Die Entscheidung für die richtige Strategie hängt von der aktuellen Position deines Unternehmens, dem bestehenden Zielmarkt und deiner Risikobereitschaft ab.

Die Marktdurchdringung ist der typische Ausgangspunkt für Unternehmen, die durch den Verkauf an ein klar definiertes Publikum ein minimales Risiko eingehen wollen. Irgendwann wird dieser Markt jedoch gesättigt sein und dein Unternehmen wird in die nächste Phase der Wachstumsstrategie eintreten müssen.

Aus diesem Grund müssen die Taktiken und Instrumente, die du in deinem Marketing einsetzt, unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit ausgewählt werden. Die Pflege deiner Buyer Personas, die Qualifizierung deiner Leads, die Messung des Nutzer-Engagements hinsichtlich deines Content und die ständige Verpflichtung, dem Kunden einen Mehrwert zu bieten, sichern die Langlebigkeit deines Unternehmens.

3 Taktiken für Unternehmenswachstum

1. Cause Marketing

Wenn die Mission deines Unternehmens eng mit einem ethischen oder karitativen Anliegen verbunden ist, solltest du deine Wachstumsstrategie auf diesen Faktor deines Unternehmens ausrichten.

Die Sache, die du unterstützt, sollte einen klaren Bezug zu deinem Unternehmen haben. Dies signalisiert Authentizität und versichert dem Kunden, dass sein Kauf einen echten Beitrag zu der von ihm wertgeschätzten gemeinnützigen Organisation leistet.

Die Verbraucher, insbesondere die Millennials, betrachten Unternehmen zunehmend als eine Einrichtung mit positiver sozialer Wirkung, und wenn sich Marken für soziale Belange engagieren, ist es wahrscheinlicher, dass sie sich ihr Vertrauen und ihre Loyalität verdienen. - Forbes

2. Earned Media

Für ein neues oder wachsendes Unternehmen ist kostenlose Werbung immer ein Bonus. In diesem Szenario erstellt eine Drittpartei ihren eigenen Content, erwähnt dein Unternehmen und teilt diese Informationen mit ihrem Publikum auf einer Plattform ihrer Wahl. Das Risiko: diese Werbung kann gut oder schlecht sein. Diese organische Methode der Einflussnahme auf Menschen durch eine effektive Empfehlung kann aber auch von grossem Vorteil sein.

HubSpot weist darauf hin, dass zum Beispiel 57% der Amerikaner den Meinungen von Freunden und Familienangehörigen vertrauen, wenn es um ein neues Produkt geht, was die Tweets und Blogs Dritter zu einem wichtigen Teil deiner Wachstumsstrategie macht.

Du solltest eines im Hinterkopf behalten: Positive Earned Media ist immer die Folge eines ausgezeichneten Kundendienstes, konsequenter Produktverbesserungen, qualitativ hochwertigen Contents und einer echten Übereinstimmung zwischen der Kernbotschaft und des Auftretens deines Unternehmens.

3. Paid Media

Für eine schnell Skalierung und die Etablierung deines Unternehmens auf dem Markt, ist eine Paid-Media-Strategie unerlässlich. Je nachdem, wo du am ehesten mit dem Zielpublikum deiner Marke in Kontakt kommst, musst du deine leistungsfähigsten bezahlten Werbekanäle strategisch auswählen. Dazu können gehören:

  • Bezahlte soziale Kanäle (Facebook, LinkedIn, Instagram, etc.)
  • Bezahlte Suche (Google Ads)
  • Influencer Marketing

Für jeden dieser bezahlten Medienkanäle musst du deine eigenen Markeninhalte erstellen, die direkt deine Buyer Persona ansprechen. Mit Hilfe des digitalen Marketings kannst du Leads, die Interesse an deinem Unternehmen gezeigt haben, erneut angehen (Remarketing und -targeting) und sie auf der Customer Journey weiter vorantreiben.

Natürlich gibt es viele Taktiken, die du dir anschauen kannst. Der Schlüssel liegt in der stetigen Optimierung deiner Kampagnen und der laufenden Verbindung mit deinen Kunden. Viele Unternehmen stürzen sich in Markt- oder Produktentwicklungsstrategien, ohne die Herausforderungen des Kunden wirklich zu verstehen.

Digitales Marketing ermöglicht das kontinuierliche Sammeln von Daten. Es lässt Entscheidungen auf der Grundlage des Feedbacks und des Engagements zu, das von Personen, die mit deiner Marke interagieren, stammt.

Des Weiteren sollten kostenlose Testversionen, Weiterempfehlungen, Growth Hacks, E-Mail-Kampagnen und Branchenveranstaltungen Teil deiner Marketingstrategie sein, um eine genaue Segmentierung und bessere Chancen zur Vergrösserung deines Marktanteils zu erhalten.

Bist du bereit zu wachsen? Wir analysieren deine aktuelle Marktposition und entwickeln mit dir eine Inbound-Strategie, die dein Unternehmen auf Wachstum einstellt. Mit einer umfassenden Marketing-Roadmap kann dein Unternehmen vorankommen und gedeihen. Es ist unsere Aufgabe, dein Unternehmen in die Top 33 % zu bringen, damit es im nächsten Jahrzehnt und darüber hinaus fest etabliert, vollständig handlungsfähig und hochprofitabel bleibt.

Nimm Kontakt mit uns auf und lass uns mit dem Aufbau deiner Wachstumsstrategie beginnen.

BEE.Gameplan anfordern

Hier kannst du einen Kommentar zum Thema hinterlassen

Ben Klein

Entrepreneur, Technologe, Online Marketer, Konzeptioner mit Leidenschaft - und mehr als 15 Jahren Erfahrung in CRM & Marketing Projekten bei grossen und mittleren Unternehmen, regional und international. Hauptzutat: fundiertes Wissen in den Bereichen IT, Banken, Versicherungen, NGOs. Lieblingsherausforderung für ihn und sein Team: Effizient UND Marketing Impressive zu gestalten, um die Ziele anspruchsvoller Kunden zu erreichen. Double Feature: In ihm schlägt sowohl das Herz des Technikbegeisterten als auch des Konzeptdenkers. Er ist Gründer von Data Dynamics, DD Marketing, Cater-Ring und BEE INBOUND. Familie, Segeln und Snowboarden sind seine andere grosse Passion.

Ähnliche Artikel

Lanny Heiz, 07.05.2020
Sales Enablement 2020: Warum die meisten dabei scheitern werden
WEITERLESEN
Manuela Krapf, 19.03.2020
Mit einem Marketing Plan zu einem erfolgreichen Jahr 2020
WEITERLESEN
Romy Fuchs, 12.03.2020
Die HubSpot Services vs. BEE Inbound HubSpot Services
WEITERLESEN