<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=736127993417053&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Online Marketing Reporting: 10 Tools für SEO, PPC, Web Analytics und Virtualisierung

Digitale Marketer verfügen meist über enorme Toolkits, die ihnen sowohl beim strategischen als auch beim taktischen Teil ihrer Aufgaben helfen sollen. Am Markt sind zahlreiche Tools vertreten, sodass eine Auswahl immer schwieriger wird.

In diesem Beitrag zeigen wir die unserer Meinung nach besten und von uns getesteten 10 Online Marketing Reporting Tools, die du zur Überwachung, Messung und Verbesserung deiner digitalen Marketing-Bemühungen für SEO, PPC, Webanalyse sowie Visualisierung und Business Intelligence einsetzen kannst.

SEO & PPC Reporting Tools

Answer the Public – Kostenlos mit kostenpflichtigem Upgrade

Answer the Public ist ein ausgezeichnetes Berichtstool für Mitarbeiter im Bereich SEO und Content, da es die tatsächlichen Suchbegriffe, die Nutzer verwenden, in eine Wolke überträgt und visualisiert. Die Berichte ordnen die Begriffe nach Kategorien mit den Arten von Fragen, die in die Suchmaschinen eingegeben werden. Hier ein Beispiel:

Ein Schlagwort mit einem oder zwei Wörtern lohnt sich, wenn du in einer Nische recherchierst. Mit dem Tool siehst du, ob es sich um etwas handelt, nach dem die Leute überhaupt suchen, bevor du Inhalte erstellst oder eine bezahlte Anzeige schaltest. Wenn du viele Content-Projekte bearbeitest, kannst du für $99 pro Monat auf die Pro-Version upgraden. Damit erhältst du unbegrenzte Suchmöglichkeiten.

Google Keyword Planner – Kostenlos

Heute steht und fällt jede SEO-Massnahme mit den richtigen Keywords. Passend dazu bietet Google den Keyword Planner an. Obwohl dieses Keyword Tool sehr mit Google Ads verwoben ist und mittlerweile viele gute Alternativen existieren, gehört es in die Toolbox eines jeden Marketingspezialisten. Eine ausführliche Anleitung sowie eine Auflistung der Stärken und Schwächen haben wir im Blogbeitrag “Google Keyword Planner: Anleitung und Alternativen” zusammengetragen.

SEMrush – Kostenpflichtig

SEMrush ist nicht nur für Paid Marketing gedacht. Es bietet auch ein SEO-Toolkit zur Unterstützung bei der Recherche und Berichterstattung. Es ermöglicht einen Einblick, wie Wettbewerber mit SEO zurechtkommen, einschliesslich der Backlinks und der Schlüsselwörter, für die sie rangieren. Ein SEMrush-Abonnement beginnt bei $99,95 pro Monat.

SEMrush – Kostenpflichtig


Und SEMrush ist ein mächtiges Werkzeug für Leute, die mehr als SEO machen. Es stehen Berichte für Paid Traffic, Social Media, Content und Marktforschung zur Verfügung.

Google Ads – Kostenlos

Wenn es um die PPC-Berichterstattung geht, ist Google Ads ganz vorne mit dabei. Google Ads ist die Werbeplattform von Google. Marketer können über reine Suchanzeigen, Display-Netzwerk-Werbung, Video (YouTube) und App-Werbung werben. Sie zahlen nur pro Klick oder Impression, was die PPC zu einer der kosteneffektivsten Marketingstrategien macht.

Google Ads – Kostenlos


Ein PPC-Budget kann jedoch schnell verschwinden, wenn du nicht vorsichtig bist. Performance Tracking, Bidding Management, Budgetierung und Keyword-Recherche sind von entscheidender Bedeutung. Glücklicherweise verfügt die Ads-Plattform von Google über mehrere Berichtsfunktionen, die direkt integriert sind.

Google Analytics – Kostenlos

Um Ihre PPC-Kampagnen zu verbessern, kombinierst du einfach die Berichtsfunktionen von Ads mit Google Analytics. Google Analytics zeigt die Leistungskennzahlen deiner Website in Echtzeit an. So siehst du, was Besucher anzieht und welche Elemente sie ausprobieren.

Da deine PPC-Anzeigen eine Ziel-URL benötigen, willst du natürlich auch sehen, wie gut diese URL bei den Verbrauchern ankommt. Richte separate Analyse-Konten für deine Websites und Landing Pages ein, damit du vor dem nächsten Kampagnen-Zyklus weisst, wie du sie verbessern kannst.

Web Analytics Reporting Tools

Google Analytics – Kostenlos

Neben der PPC-Auswertung kann man natürlich auch allgemeine Web Analytics Reports mit Google Analytics erstellen. WICHTIG: Jeder muss zumindest Google Analytics installiert haben, um mit dem Tracking zu beginnen und später zu lernen, wie man diese Daten verwendet. Die Datenerfassung ist nicht rückwirkend, du erhältst also keine Daten aus der Vergangenheit – am besten gleich installieren.

Wenn es einmal eingerichtet ist, kannst du die organische Suche genauestens analysieren, um deine SEO-Leistung besser zu verstehen und zu optimieren.

Web Analytics Reporting Tools

Search Console – Kostenlos

Ein weiteres Tool aus der Google-Familie ist die Search Console. Sie ist ein Muss für jeden, der SEO betreibt. Die Suchkonsole ist kostenlos und lässt dich wissen, wie gut du SEO im Sinne von Google betreibst.

Search Console – Kostenlos
 

Hotjar – Kostenlos mit kostenpflichtigem Upgrade

Hotjar ist ein ausgezeichnetes Produkt, um die Leistung deiner Website zu analysieren, das Besucherverhalten zu verstehen und letztendlich sowohl die Benutzererfahrung als auch die Konversionsrate deiner Website zu verbessern. Es deckt alles ab, von Heatmaps, Besucheraufzeichnungen und Konversionstrichtern bis hin zu Formularanalysen, Feedback und Umfragen – alles unter einem Dach. Es ist ein wertvolles Reporting-Tool gleichermassen für Marketingexperten, Designer und Webentwickler.

Hotjar – Kostenlos mit kostenpflichtigem Upgrade


Marketing Visualization & BI Tools

Google Data Studio – Kostenlos

Google Data Studio ist Teil der Google-Marketing-Plattform, die deine Daten in interaktive Dashboards und Marketingberichte verwandelt. Du kannst Daten aus Google-Produkten wie Google Sheets, Google Analytics, Google Ads und Google BigQuery miteinander verbinden. Mit zusätzlichen Connectoren wie Supermetrics kannst du dann Daten aus all deinen Marketing-Plattformen wie Facebook, Instagram, Twitter, HubSpot und anderen verbinden.

Marketing Visualization & BI Tools

Databox – Kostenlos mit kostenpflichtigem Upgrade

Databox ist ebenfalls mit einer grossen Auswahl an Marketing-Tools und -Software verbunden, darunter sehr beliebte wie HubSpot, Google und die meisten Social-Media-Anwendungen. Dieses Tool eignet sich hervorragend zur Erleichterung einer effektiven Zusammenarbeit. Teammitglieder können Datenberichte anzeigen, Datentrends überwachen, digitale Marketingziele festlegen und den ROI mit Hilfe eines praktischen Dashboards schätzen.

Databox – Kostenlos mit kostenpflichtigem Upgrade

All-In-One: Online Marketing Reporting mit HubSpot

Alles ist möglich, wie du sehen kannst. Doch wäre es nicht fantastisch, wenn du alle in den oben beschriebenen Tools vorhandenen Funktionen in nur einer Software zusammengeführt hättest? Gibt es nicht? Doch! Bei HubSpot.

Mit HubSpot erhältst du Zugriff auf eine Vielzahl wichtiger Marketing- und Vertriebskennzahlen. Mit einem integrierten CRM – dem Herzstück von HubSpot – werden ausserdem jegliche Aktivitäten der Kontakte aus Marketing, Vertrieb und Service zusammengefasst. Das leisten die wenigsten der am Markt verfügbaren Tools. In unserem Blogbeitrag “Mit HubSpot Analytics zum erfolgreichen Kampagnenreport” lernst du, welche Vorteile das HubSpot Analytics mit sich bringt. Und in diesem Beitrag “KPIs und Performance: Wie lässt sich mit HubSpot ein gutes Reporting aufsetzen” zeigen wir dir, wie du Schritt für Schritt dein Reporting in HubSpot aufbaust.

Fazit

Ein Online Marketing Reporting ist immer nur so gut wie die Kennzahlen und KPIs (Key Performance Indicators), die es zu messen gilt. Um die richtigen Zahlen für dein Reporting zu finden, solltest du dir unbedingt unsere Übersicht der wichtigsten Digital Marketing KPIs anschauen und die für dich relevanten zusammenstellen.

Neuer Call-to-Action

 

Hier kannst du einen Kommentar zum Thema hinterlassen

Romy Fuchs

Romy hat richtig viel Erfahrung im Agenturumfeld und ist zertifizierter HubSpot Trainer. Ihre Leidenschaft gehört dem Aufstöbern neuer Wege, die direkt zu einem noch erfolgreicheren Inbound Marketing führen. Dass man dabei auch mal in eine völlig andere Richtung denken muss, reizt sie ganz besonders. Darüber hinaus verfügt sie über tiefgreifendes Social Media Wissen, das sie in den vergangenen Jahren vor allem für IT-Unternehmen eingesetzt hat und jetzt dazu nutzt, BEE.Marketing auszubauen

Ähnliche Artikel

Ergün Kayis, 15.10.2020
Wie sicher sind Webseiten vor Cyberangriffen: WordPress und HubSpot im Vergleich
WEITERLESEN
Lanny Heiz, 08.10.2020
Mit diesen Influencer Marketing Tools startest du voll durch
WEITERLESEN
Romy Fuchs, 10.09.2020
Erfolgsmessung im Marketing: Warum ist sie so wichtig?
WEITERLESEN